Januar Wrap-Up

Hallo ihr Lieben!
Ende Februar schaffe ich es dann auch mal, euch meinen Lesemonat Januar zu präsentieren – besser spät als nie!

Generell bin ich mit meinem Lesestart in das Jahr 2017 sehr zufrieden, auch wenn ich viele mittelmäßige Bücher dabei hatte. Insgesamt habe ich im Januar acht Bücher auf 3 Sprachen und in mehreren Genres gelesen – seid also gespannt auf einen interessanten und abwechslungsreichen Lesemonat!

Mein erstes Buch des Jahres war gleichzeitig auch mein allererstes Rezensionsexemplar, worüber ich mich wirklich außerordentlich gefreut habe!bosesmitbosemteller
“Böses mit Bösem vergelten” war ein atemberaubender Thriller, der mich sowohl durch seine Geschichte als auch durch seine Charaktere und die Schauplätze mitgerissen und mit seinem einzigartigen und unerwarteten Ende sprachlos und hungrig nach mehr zurückgelassen hat! Leider hatte ich anfangs einige Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und Rechtschreib- bzw. Druckfehlern, die mich immer wieder aus meinem Lesefluss gebracht haben, was angesichts der eigentlich spannenden Geschichte wirklich schade war.
Nichtsdestotrotz ein spannender Thriller, den ich sehr genossen habe und für den ich 4/5🌟 vergeben habe!

Als Nächstes kommen wir zu einem Buch, dass ich zu Weihnachten von einer Freundin geschenkt bekommen habe, weil es in Paris spielt, wo ich ja gerade wohne.
An einem Tag in Paris ist eine Geschichte, die drei private Sprachlehrer und ihre Schüler für einen Tag durch Paris begleitet und dabei auf die Probleme, Gedanken und Wünsche jedes einzelnen eingeht, um alles zu einer großen Geschichte zu verbinden.aneinemtaginpariskarte Die Idee an sich hat mir auch wirklich gut gefallen, aber das Buch war weder richtig mitreißend, noch extrem spannend oder romantisch, weshalb ich es zwar schnell durchgelesen habe, dabei aber leider nicht wirklich viele Gefühle in mir aufkamen. Auch Paris wurde meiner Meinung nach nicht so in Szene gesetzt, wie es für so eine schöne Stadt angemessen wäre, weshalb ich nur 3/5 🌟  vergeben konnte, obwohl das Buch eine ganz süße Geschichte für nebenbei ist.

Mein drittes Buch war dann auch endlich das erste Fantasybuch des Jahres 2017, wenn auch eher urban Fantasy.
Himmelstiefe hat mir nach einem langatmigen Start wirklich gut gefallen. Die magische Welt, die auf den Elementen basiert und sich um diese herum gestaltet, hat mich sehr dsc_0551interessiert und in ihren Bann gezogen. Auch die Hauptprotagonistin Kira war mir sympathisch, jedoch gingen mir die Liebesgeschichten in diesem Buch eindeutig zu
schnell und waren für meinen Geschmack zu unausgereift, genauso wie manche Charaktere. Alles in Allem hat mir das Buch jedoch gut gefallen und ich freue mich darauf, den zweiten Teil zu lesen! Daher habe ich hier 3,5/5 🌟  verteilt.

Kommen wir nun zu meinem ersten französischen Buch des Jahres 2017, mit dem ich mich einigermaßen schwer getan habe. Malavita ist eine Mafia-Komödie über das Leben eines Ex-Mafiosi, der seine alten Kumpanen verraten hat und nun mit seiner Familie in einem Zeugenschutzprogramm in Frankreich lebt, wo er allerdings weiterhin seinem Drang, die Dinge auf seine eigene Art zu lösen, nicht widerstehen kann.dsc_0712 An sich ist dieses Buch wirklich lustig und unterhaltsam geschrieben, allerdings beinhaltet es auch viele Rückblicke und Erinnerungen, die für mich manchmal – auf Grund der sprachlichen Barrieren – sehr verwirrend waren, da ich sie nicht immer von der Gegenwart unterscheiden konnte. Dazu kommt, dass dieses Buch zwar witzig, aber nicht wirklich spannend und teilweise auch etwas langatmig ist, weshalb ich wirklich lange gebraucht habe, um es zu beenden. Trotzdem habe ich die Geschichte gemocht und dieses Buch als einen komplizierten aber guten Start in meine französische Lesephase empfunden. 3/5🌟

Weiter geht’s mit einem Fantasyroman, auf den ich auch wirklich wirklich gespannt war und der mich leider ein bisschen enttäuscht hat. Feuerprobe (Everflame 1) hat mich von der Thematik um die Salem Witchtrials sofort angesprochen, vor allem weil ich mir wirklich gut vorstellen konnte, wie man das mit einer magischen Welt und Hexen etc. verbinden konnte. Aber leider hat Josephine Angelini diese historische Begebenheit auf eine Art und Weise interpretiert, die mich persönlich nicht so angesprochen hat. dsc_0677Die magische Welt war mir zu kompliziert, zu unklar und zu wenig erklärt, die „Guten“ und die „Bösen“ konnte ich nicht immer auseinanderhalten, weil ich ihre Intentionen nicht richtig verstanden habe oder ihre Persönlichkeit nicht ausreichend gestaltet war. Trotzdem hat mir der Schreibstil und die generelle Geschichte gut gefallen und ich werde die Reihe auch beenden, da ich schon gespannt bin, wie es mit der Handlung weitergehen wird! 3/5 🌟 für den Auftakt einer Reihe, die auf jeden Fall noch Potential hat!

Kommen wir nun zu einem Buch, das ich nur gelesen habe, weil wir es für die Drachenmond Verlag Lesechallenge 2017 als Buch für die Leserunde bestimmt hatten. Rotkäppchen und der Hipster-Wolf hat mich weder vom Titel, noch vom Inhalt her angesprochen und von mir aus hätte ich es mir sicher nie gekauft. Leider hat mich der Schreibstil und die Charaktere am Anfang auch wirklich nicht angesprochen und ich dsc_0720musste mich wirklich zwingen, weiterzulesen. Ab der Mitte wurde es dann für eine Weile wirklich besser, weil mich die Handlung mehr angesprochen hat und ich mit dem
Schreibstil immer besser klargekommen bin. Diese Phase hat leider nicht allzu lange angehalten und die Geschichte wurde schnell wieder langweilig und zu verwirrend für mich. Abgesehen davon war das Buch aber wirklich besser als ich es erwatet hatte und wird den Leuten, die dieses Genre und diese Art von Witz mögen sicherlich gefallen! 3/5 🌟  für dieses Experiment meinerseits!

Jetzt kommt es endlich, mein Monatshighlight! Es hat lange gedauert, bis ich mich an diese Reihe getraut habe, da ich sie als kleines Kind schon mal angefangen und wirklich nicht mochte. Aber jetzt, wo ich ja schon selbst lesen und die Geschichte auf eigene Faust erkunden konnte, hat mir Harry Potter and the Philosopher’s Stone unglaublich gut gefallen! dsc_0796Die Welt, die J.K. Rowling in diesem Buch erschaffen hat, hat mich sofort in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Charaktere, die Orte, die Geschichte, alles ist so unglaublich gut ausgearbeitet und so toll beschrieben, dass dieses Buch von vorne bis hinten ein echter Genuss war. Dazu kommt noch, dass ich es auf Englisch gelesen habe und den Schreibstil einfach sehr genießen konnte! Volle 5/5 🌟  für dieses wunderbare Stück Literatur!

Und schon sind wir bei meinem letzten Buch des Monats angelangt! Wie ihr ja wahrscheinlich schon wisst, nehme ich dieses Jahr an der Drachenmond Verlag Lesechallenge 2017 teil und habe dafür natürlich auch meinen Vorrat an Drachenmond Büchern etwas erweitert. Unter anderem ist Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln bei mir eingezogen, da diese Anthologie wunderbar zu unserem Monatsthema „Märchen“ gepasst hat.dsc_0760
Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen, da die Zusammenstellung der verschiedenen Märchen und Neuerzählungen wirklich abwechslungsreich war und von Grusel über Spannung bis hin zu Romantik alles geboten hat, was man sich als Leser wünschen kann. Eine perfekte Abendlektüre, da man immer mal ein Märchen lesen und dann beruhigt schlafen kann, um am nächsten Tag eine neue Geschichte anzufangen. Da mir leider nicht alle Märchen gefallen haben, ziehe ich einen Stern ab und gebe 4/5 🌟  für mein letztes Buch im Januar!

 

Damit bin ich auch schon am Ende angelangt und hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und nicht zu lang war! Lasst mir doch gerne ein paar Kommentare da, wenn euch diese Art von Zusammenfassung gefällt und ihr mehr davon lesen wollt! Ansonsten freue ich mich auch über jede andere Art von Kritik oder Austausch unter Leseratten!

Bis bald! DSC_0816.JPG

Eure Caro 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s