Obwohl es dir das Herz zerreißt REZENSION

Kurzinfo

Titel: Obwohl es dir das Herz zerreißt
Autor: Jenny Downham
Genre: Jugendbuch/ Contemporary/ Fiction
Seiten: 478
Preis: 14,99€

Inhalt

Als Katie ihrer Großmutter Marie das erste Mal begegnet, sind die Umstände alles andere als einfach. Mary, die gerade ihren Lebensgefährten aufgrund eines Herzinfarktes verloren hat, leidet selbst an Alzheimer und kann sich an viele Dinge aus ihrem Leben gar nicht oder nur noch zeitweise erinnern.
Da sie in ihrem Zustand nicht alleine leben kann, zieht sie notdürftig bei Katie, ihrer Mutter Caroline und ihrem Bruder Chris ein. Caroline hat jedoch seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter haben wollen, da sie sich in der Vergangenheit irgendetwas ereignet hat, das die beiden Frauen auseinander brachte. Katie würde gern mehr darüber erfahren und auch Mary sucht verzweifelt nach Erinnerungen, die ihr helfen können, ihre Situation zu verstehen, doch Caroline will nicht darüber reden und behält die Vergangenheit für sich.
So fängt Katie an, alle Erinnerungen ihrer Großmutter aufzuschreiben und somit festzuhalten, falls diese sie eines Tages komplett vergisst. Dabei kommt Katie jedoch nicht nur ihrer Großmutter, sondern auch sich selbst näher und fängt an, viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.
Wird sie lernen, zu sich selber zu stehen und ihren eigenen Weg zu gehen?

Meinung

„Obwohl es dir das Herz zerreißt“ hat mich durch seine Thematik sofort angesprochen. Da ich Jenny Downhams Roman „Bevor ich sterbe“ wirklich sehr berührend gefunden habe, war ich auf eine ähnlich emotionale Geschichte eingestellt und gespannt.
Der Schreibstil und auch die Handlung haben mich dahingehen nicht enttäuscht. Die Beschreibung der fortschreitenden Krankheit Marys war sehr treffend und hat mir das Gefühl gegeben, nachvollziehen zu können, wie es sein muss, seine Erinnerungen nach und nach zu verlieren. Auch Katies Gedankengänge, die sich vor allem auch um ihre eigenen Probleme wie zum Beispiel ihre Identitätssuche oder ihre familiären Probleme drehen, waren ebenfalls interessant und nah dargestellt, so dass die Geschichte mich wirklich beschäftigt hat.
Leider war die Handlung an manchen Stellen jedoch unnötig langatmig, hat sich etwas zu lange an gewissen Beschreibungen oder überflüssigen Situationen aufgehalten, was es zwar realistisch, aber ein bisschen anstrengend zu lesen gemacht hat.
Davon abgesehen hat mir der Charakter von Katies Mutter Caroline leider gar nicht gefallen, weshalb ich über das ganze Buch nicht mit ihr warm geworden bin. Die anderen Charaktere haben mir allerdings gut gefallen und waren auch gut durchdacht und ausgearbeitet, deshalb hat mich dieser eine doofe Protagonist nicht übermäßig gestört oder vom Lesen abgehalten.

Insgesamt ist dieses Buch ein sehr realistisches, berührendes und einfach schönes Buch, das wirklich wichtige Themen anspricht, die uns alltäglich begegnen und trotzdem untergehen.

4/5🌟 und einen großen Dank an das Bloggerportal!

Bis bald ihr Lieben!

Eure Caro 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s