Journal d’un Vampire REZENSION


Kurzinfo

Titel: Journal d’un Vampir / Tagebuch eines Vampirs
Autor: L.J. Smith
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 453
Preis: 16€ gebunden


Klappentext

Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus Liebe zu der schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden – und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden…

Als Stefano in der amerikanischen Kleinstadt Fell’s Church seinem jahrhundertelangen Schattendasein zu entfliehen sucht, begegnet er der faszinierenden Elena – und das Drama von einst scheint sich zu wiederholen. Denn wie Stefano verliebt sich auch Damon in die Highschool- Schönheit. Doch während Stefano sich verzweifelt gegen sein Verlangen nach ihrem Blut wehrt, hat Damon es genau darauf abgesehen. Skrupellos versucht er, Elenas und Stefanos Liebe zu zerstören und selbst von ihrem Blut zu trinken…


Erster Satz

Liebes Tagebuch, heute wird etwas Schreckliches passieren.


Inhalt

Elena Gilbert, Highschool Queen in Fell’s Church, hat einen schrecklichen Sommer verbracht. Ihre Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen und sie und ihre kleine Schwester wohnen nun bei ihrer Tante.
Doch als die Schule wieder beginnt, taucht der mysteriöse Italiener Stefano in Elenas Leben auf und verdreht ihr sofort den Kopf. Jedoch scheint dieser nicht wirklich an der hübschen siebzehnjährigen interessiert zu sein, was Elena überhaupt nicht gewohnt ist.
Gemeinsam mit ihren Freundinnen Bonnie und Meredith beschließt sie also, alles zu versuchen, um Stefano für sich zu gewinnen – allerdings hat sie noch keine Ahnung auf was genau sie sich da einlässt.
Denn Stefano hat ein dunkles Geheimnis, dass er lange versteckt hat- er ist ein Vampir. Er und sein Bruder Damon wurden von ihrer ersten großen Liebe Catarina zu Schattenwesen gemacht und sind seitdem bitter verfeindet. Wird sich die Geschichte mit Elena, die eine unheimliche Ähnlichkeit zu Catarina aufweist, wiederholen?
Als gehäuft merkwürdige Dinge und sogar ein Mord in Fell’s Church geschehen, gerät Stefano schnell unter Verdacht, doch Elena glaubt ein seine Unschuld.
Ist Damon zurück? Und was hat er vor?


Meinung

Ich muss zugeben, dass ich die TV-Serie „the Vampire Diaries“ erst dieses Jahr für mich entdeckt habe und wirklich begeistert davon war. Die Charaktere, die Geschichte und der Mix aus Fantasy und auch viel Liebe, Drama und Historie haben mich gefangen genommen und in einen Dauerzustand der Vampirsucht versetzt.
Umso glücklicher war ich also, als ich in der Bibliothek den ersten Band der Vampire Diaries auf französisch gefunden habe.
Schon früh habe ich bemerkt, dass einige Charaktere verändert sind oder in der Tv-Serie nicht existieren, wie zum Beispiel Elenas Freundin Meredith oder auch Elenas kleine Schwester, die an die Stelle ihres Bruders aus der Serie tritt. Das hat mich allerdings nicht gestört, sondern dem Buch eine Vielfalt gegeben, die man im Fernsehen eben nicht immer umsetzen kann.
Im Groben ist die Geschichte die Gleiche wie auch in der Serie, wenn auch selbstverständlich viel langsamer und nicht ganz so actionreich, was aber völlig normal ist, da es sich hier nunmal um ein Buch und nicht um Fernsehen handelt.
Die Charaktere waren gut ausgearbeitet, die Geschichte verständlich und unterhaltsam, wenn auch ein kleines bisschen Spannung und Drama an manchen Stellen gefehlt hat.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, weil er einfach zu lesen ist und durch die Tagebucheinträge von Elena und Stefano immer wieder eine gute Abwechslung und andere Sichtweisen bietet.

Vier von fünf Sternen und auf jeden Fall eine Empfehlung für alle Fans der Serie und auch jüngere Leser!

★★★★

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s